Bericht aus der Gitarrenwerkstatt

Neue Saiten für den Sigma 5-Saiter BMC-155E+

 

Hallo zusammen,

 

oh ha! Jetzt schlage ich hier mal einen ganz modernen Weg ein. Beim abendlichen Arbeiten an unserer Musikhaus Homepage bin ich auf die Funktion "einen Blog erstellen" gestoßen. Für mich tatsächlich richtig digitales Neuland. Aber wir wollen doch mal sehen, ob meine spontan aufkommende Idee auf Euer Interesse stößt und ich Euch in unregelmäßigen Abständen mit Bildern und Geschichten von Instrumenten berichte, die bei mir im beruflichen Alltag auf der Werkbank landen und repariert oder optimiert werden wollen.

 

Nach dem herbstlichen Kurzurlaub zurück im Musikhaus, bin ich bei meinem "Kontrollgang" bei einem Akustikbass aus dem Hause Sigma (Modell BMC-155E+) hängen geblieben. Das gute Stück hängt nun auch schon ein paar Tage bei uns im Laden und jetzt ist definitiv ein frischer Satz Saiten fällig! Die werkseitig aufgezogenen Phosphor Bronze Saiten von D`Addario sind nicht mehr besonders ansehnlich und auch klanglich deutlich angeschlagen. Zudem verhindert eine auffällig ungleichmäßige Bundierung das Einstellen einer besseren Saitenlage. Es schnasselt und klappert also reichlich. Keine guten Voraussetungen für ein leichtgängiges Bassspiel auf einem Akustikbass mit Fünf Saiten.

 

Bünde abrichten ist also angesagt! (Mache ich total gerne, und das meine ich ganz Ernst). Bei einem Griffbrett eines ausgewachsenen 5-Saiters handelt es sich dabei schon um eine recht sportliche Tätigkeit. Eben alles Handarbeit...ohne High-Tech Plek-Maschine.

Nach getaner Arbeit und mit dem zufriedenen Blick auf die frisch polierten Bundstäbe sieht die Geschichte schon einmal sehr ansprechend aus und auch des Entgraten der Bundenden und Griffbrettränder trägt dazu bei, dass sich alles viel geschmeidiger anfühlt.

 

Als alter Flatwoundsaiten-Freund habe ich mich für die Cobalt Slinky Flats von Ernie Ball in der Stärke .045 .065. 080 .105 .130. entschieden. Saiten drauf und los gehts? Ganz so schnell geht es dann leider nicht. Die fette Seidenumwicklung am Ballend verlangt eine Bearbeitung der Stegpins. Die Kerben in den Kunststoffpins müssen im Normalfall auch schon für die tieferen Standard-Akustikbasssaiten verbreitert werden. In diesen Fall war da doch einiges Mehr an Nachbearbeitung erforderlich. Eine wirklich friemelige Arbeit und wirklich nichts für ungeduldige Seelen.

Den, doch etwas sehr rustikal daherkommenden, Knochensattel habe ich optisch und bezüglich der Passgenauigkeit optimiert und die Kerben an die neuen Saiten angepasst.

 

OK, dass soll es gewesen sein. Frisch besaitet, Halskrümmung eingestellt, folgt nun der mit Spannung erwartete Test. Die Bespielbarkeit geht nun trotz des fetten Halsprofils locker von der Hand. Das war ja irgendwie auch der Sinn der ganzen Prozedur. Aber wie sieht es klanglich aus?

Die Slinky Flatwound Saiten unterscheiden sich doch sehr deutlich von den traditionellen Flatwoundsaiten. Auf meinem Sandberg California E-Bass waren mir die Saiten klanglich schon viel zu nah am Roundwoundsound. Aber hier, auf diesem akustischen Mahagonibass...eine echte Bereicherung würde ich sagen.

Der Bass hat schon rein akustisch gespielt deutlich an Lautstärke dazu gewonnen. Straffes und definiertes Flatwound-Spielgefühl (das gilt hier auch für die fette H-Saite), satt im Bass und trotzdem klare Höhen...läuft!

 

Grüße aus dem Musikhaus von

Markus

 

 

Weitere detailierte Infos zu diesem Bass findet Ihr hier: Sigma BMC-155E+ und wer uns in Burgdorf besuchen kommt, kann den Sigma Bass in unserem Laden gerne testen!

 

Noch ein Tipp:

Auf der Seite bonedo.de gibt es von Oliver Poschmann eine wirklich gute und aussagekräftige Vorstellung aller gängigen Flatwound Basssaiten. Sehr zu empfehlen!

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Neues aus dem Musikhaus!

Viele neue Ride, Crash und HiHat  Becken von Istanbul Mehmet sind eingetroffen
Viele neue Ride, Crash und HiHat Becken von Istanbul Mehmet sind eingetroffen
Tama Rhythm Mate
Tama Rhythm Mate in Hairline Blue
Tama Imperialstar in Coffee Teak Wrap
etwas fürs Auge und fürs Ohr; Tama Imperialstar in Coffee Teak Wrap
Tornado by Mapex
Mapex Tornado, günstiges Einsteigerschlagzeug
Hanika 50PF Option mit C-1 Hals-Profil
Hanika 50PF Option mit C-1 Hals-Profil
Lag Tramontane TN170ASCE
Lag Tramontane TN170ASCE
Glockenklang Steamhammer
700 Watt geballte Energie - Glockenklang Steamhammer
Sandberg California II VM4
Sandberg California II VM4
Aria Pro II STB-PBM-WH
Aria Pro II STB-PBM-WH
Sonor AQ1
Sonor AQ1
Brunswick MM215
Brunswick MM215
Sigma SLM-SG00+
Sigma SLM-SG00+
Aria STB-JB-TT
Aria STB-JB-TT
Leho LHUC-ZT
Leho Konzert Ukulele LHUC-ZT
Prodipe
Neu in unsrem Sortiment: Bässe und Gitarren von Prodipe
Aria Pro II STG-003
Neue Modelle aus der Aria Pro II STG-Serie
Neue Tama Schlagzeuge sind eingetroffen
Neue Tama Schlagzeuge sind eingetroffen
Istanbul Mehmet Sahra
Viele Neuheiten von Istanbul Mehmet
Amano A-62-OP
Amano A-62-OP
Schecter Traditional Van Nuys
Schecter Traditional Van Nuys
G&L Asat Tribute Junior II
G&L Asat Tribute Junior II
Becken

Die neu gestaltete Musikhaus Beckenseite

G&L Fullerton Deluxe Asat Classic
G&L Fullerton Deluxe Asat Classic
Sandberg California II TM 5-S
Sandberg California II TM 5-S
Music Man StingRay Special H
Music Man StingRay Special H
Sandberg Basic VM5 Black Label
Sandberg Basic VM5 Black Label
Music Man Cutlass RS SSS Chargin Green
Music Man Cutlass RS SSS
  Breedlove Oregon Concertina E
Breedlove Oregon Concertina E
Gretsch Energy
Gretsch Energy